Datenschutzgrundverordnung für Bewerber  /
General Data Protection Regulation for Applicants

Information nach Art. 13 und 14

Die Einhaltung datenschutzrechtlicher Vorgaben hat einen hohen Stellenwert für unser Unternehmen. Wir möchten Sie nachfolgend über die Erhebung Ihrer personenbezogenen Daten bei uns aufklären:

Verantwortliche Stelle:

Für die Datenerhebung und -verarbeitung ist das Unternehmen verantwortlich, bei dem sie sich beworben haben.

Daten, die wir benötigen:

Bei der Bewerbung verarbeiten wir Daten von Ihnen, die wir im Rahmen der Bewerbung benötigen. Dies können Kontaktdaten, alle mit der Bewerbung in Verbindung stehenden Daten (Lebenslauf, Zeugnisse, Qualifikationen, Antworten auf Fragen etc.) sowie ggf. Daten zur Bankverbindung (um Reisekosten zu erstatten) sein. Die Rechtsgrundlage hierfür ergibt sich aus § 26 Bundesdatenschutzgesetz.

Datenlöschung:

Soweit keine gesetzliche Aufbewahrungsfrist existiert, werden die Daten gelöscht, sobald eine Speicherung nicht mehr erforderlich, bzw. das berechtigte Interesse an der Speicherung erloschen ist. Sofern keine Einstellung erfolgt, ist dies regelmäßig spätestens sechs Monate nach Abschluss des Bewerbungsverfahrens der Fall.

In Einzelfällen kann es zu einer längeren Speicherung von einzelnen Daten kommen (z. B. Reisekostenabrechnung). Die Dauer der Speicherung richtet sich dann nach den gesetzlichen Aufbewahrungspflichten bspw. aus der Abgabenordnung (6 Jahre) oder dem Handelsgesetzbuch (10 Jahre).

Sofern es nicht zu einer Einstellung gekommen ist, Ihre Bewerbung aber weiterhin für uns interessant ist, fragen wir Sie, ob wir Ihre Bewerbung für künftige Stellenbesetzungen weiter vorhalten dürfen. In dem Fall verarbeiten wir Ihre Daten auf Grundlage Ihrer Einwilligung nach Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO.

Vertrauliche Behandlung Ihrer Daten:

Ihre Daten behandeln wir selbstverständlich vertraulich und übermitteln diese nicht an Dritte.

Ggf. setzen wir streng weisungsgebundene Dienstleister ein, die uns z. B. in den Bereichen EDV oder der Archivierung und Vernichtung von Dokumenten unterstützen und mit denen gesonderte Verträge zur Auftragsverarbeitung geschlossen wurden.

Ihre Datenschutzrechte:

Als betroffene Person haben Sie das Recht auf Auskunft über die Sie betreffenden personenbezogenen Daten (Art. 15 DSGVO) sowie auf Berichtigung unrichtiger Daten (Art. 16 DSGVO) oder auf Löschung, sofern einer der in Art. 17 DSGVO genannten Gründe vorliegt, z.B. wenn die Daten für die verfolgten Zwecke nicht mehr benötigt werden. Sie haben zudem das Recht auf Einschränkung der Verarbeitung, wenn eine der in Art. 18 DSGVO genannten Voraussetzungen vorliegt und in den Fällen des Art. 20 DSGVO das Recht auf Datenübertragbarkeit.

Sofern die Verarbeitung von Daten auf Grundlage Ihrer Einwilligung erfolgt, sind Sie nach Art. 7 DSGVO berechtigt, die Einwilligung in die Verwendung Ihrer personenbezogenen Daten jederzeit zu widerrufen. Bitte beachten Sie, dass der Widerruf erst für die Zukunft wirkt. Verarbeitungen, die vor dem Widerruf erfolgt sind, sind davon nicht betroffen. Bitte beachten Sie zudem, dass wir bestimmte Daten für die Erfüllung gesetzlicher Vorgaben trotz Ihres Widerrufes ggf. für einen bestimmten Zeitraum aufbewahren müssen (vgl. Sie hierzu näher „Datenlöschung“).

Widerspruchsrecht

In Fällen, in denen wir Ihre personenbezogenen Daten auf der Rechtsgrundlage von Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. e oder f DSGVO verarbeiten, haben Sie das Recht, aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit Widerspruch einzulegen. Wir verarbeiten die personenbezogenen Daten dann nicht mehr, es sei denn, es liegen nachweisbar zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung vor, die gegenüber Ihren Interessen, Rechten und Freiheiten überwiegen, oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.

Darüber hinaus haben Sie als betroffene Person das Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde, wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung der Sie betreffenden Daten gegen datenschutzrechtliche Bestimmungen verstößt. Das Beschwerderecht kann insbesondere bei einer Aufsichtsbehörde in dem Mitgliedstaat Ihres Aufenthaltsorts oder Ihres Arbeitsplatzes oder des Orts des mutmaßlichen Verstoßes geltend gemacht werden.

Unser Datenschutzbeauftragter:

Sie haben zudem das Recht, sich jederzeit an unseren Datenschutzbeauftragten zu wenden, der bezüglich Ihrer Anfrage zur Verschwiegenheit verpflichtet ist. Die Kontaktdaten unseres Datenschutzbeauftragten lauten:

datenschutz nord GmbH
Konsul-Smidt-Straße 88
28217 Bremen
Web: www.datenschutz-nord-gruppe.de
E-Mail: office@datenschutz-nord.de

General Data Protection Regulation for Applicants

Information according to Art. 13

Compliance with data protection regulations is of great importance to our company. We would like to inform you about the collection of your personal data below:

Responsible entity:

Pursuant to the applicable data protection legislation, the company to which you have applied, is considered the “data controller” with regard to your personal data.

Data we need:

Personal data relating to you will be collected as part of the recruitment and selection process (curriculum vitae, qualifications, answers to questions, etc.) as well as, if applicable, bank details (to reimburse travel expenses). The processing is based on Art. 6 (1) lit. b) GDPR and para. 26 Bundesdatenschutzgesetz (German Data Protection Law).

Data deletion:

All data collected by us will be deleted as soon as storage is no longer required or as soon as the pursued legitimate interest will have ceased to exist. If your application is unsuccessful, we shall delete your documents no later than six months after the end of the recruitment process.

In individual cases, personal data may be stored for a longer period (e.g. travel expense accounting). The duration of the storage then depends on the legal storage obligations, e.g. from the national Fiscal Code or the Commercial Code.

Should you wish for us to retain and consider your application for future vacancies, we ask that you indicate this on your application. In this case, we shall process your data in line with Art. 6 (1) lit. a GDPR.

Confidentiality of your data:

Your details will be treated confidentially and we do not transfer your data to any third parties.

If necessary, we may also disclose data to trusted third party service providers who support us, for example, in the areas of IT or archiving and destruction and with whom separate contracts for data processing have been concluded.

Your privacy rights:

You have the right to be informed about the personal data concerning you (art. 15 GDPR), and to have inaccurate data corrected or deleted under the circumstances described in Art. 17 GDPR, e.g. if the data are not necessary for the pursued purposed.

Additionally, you have the right to obtain restriction of the company’s processing of your personal data if one of the conditions specified in Art. 18 GDPR is met. And you also have the right to request the portability of your data, that is, the transfer of your data to you or to another data controller (Art. 20 GDPR), if applicable.

If the processing of data is based on your consent, you are entitled to withdraw your consent to the use of your personal data at any time in accordance with Art. 7 GDPR. Please note that the withdrawal is only effective for the future. Processing that took place before the withdrawal is not affected. Please also note that, despite your withdrawal, we may have to retain certain data for a certain period of time in order to comply with legal requirements (see “Data deletion” in more detail).

Right to object

In cases in which we process your personal data on the legal basis of Art. 6 (1) sentence 1 lit. e or f GDPR, you have the right to object at any time for reasons arising from your particular situation. We will then no longer process your personal data unless there are compelling legitimate grounds for processing which are worthy of protection and override your interests, rights and freedoms, or the processing serves to assert, exercise or defend legal claims.

Any data subject has the right to lodge a complaint with a supervisory authority if he or she considers that the processing of his or her personal data is incompliant with data protection law. A complaint may be lodged with any supervisory authority in the Member State of residence or employment of the person concerned or at the place of alleged infringement.

Data protection requests:

Should you have any questions or complaints related to data protection, please contact our data protection officer who is bound by confidentiality. The contact details are as following:

datenschutz nord GmbH
Konsul-Smidt-Straße 88
28217 Bremen
Web: www.datenschutz-nord-gruppe.de
E-Mail: office@datenschutz-nord.de